Der Neujahrskuchen


Familientraditionen

Am 1.1 jedes Jahres essen wir zum Frühstück unseren Glückskuchen. Ein leckerer Kuchen, indem eine Münze versteckt ist. Wer die Münze findet, hat das ganze Jahr über Glück! Diesen Kuchen ist man traditionel im Januar, wenn die ganze Familie versammelt ist.

Zutaten

Für den Kuchen:

300 g Butter, Raumtemperatur

250 g Puderzucker

1 EL Zucker

7 g Mahlep, gemahlen

2 g Mastix

0,5 TL Muskatnuss

2 TL Mehl

1 Mark von 1 Vanilleschote

4 Eier

75 ml Milch

400 g Mehl

1 TL Backpulver

Etwas Butter für die Form

Zum Verzieren:

Puderzucker oder Kuvertüre, oder Zuckerguss

Und natürlich eine Glücksmünze!

Zubereitung:

  1. Als Erstes musst Du den Ofen auf 280 Grad vorheizen.

  2. Gebe die Butter und den Puderzucker in eine Schüssel und verrühre diese beiden Zutaten miteinander.

  3. Verrühre in einer kleinen Schüssel, die Gewürze (Vanille, Mahlep, Mastix und die Muskatnuss) mit 1 EL Zucker und 2 EL Mehl. Falls eines Deiner Gewürze nicht in Pulverform ist, gebe einfach alle in den Mixer und vermixe alle Zutaten so lange, bis ein Pulver entsteht.

  4. Nun gebe das Pulver zu der Butter Puderzucker Mischung und verrühr alles mit dem Rührgerät.

  5. Jetzt musst Du die Eier einzeln unterrühren.

  6. Sobald alle Eier untergerührt sind, gebe die Milch dazu.

  7. Vermische das Mehl mit dem Backpulver und hebe es vorsichtig unter den Teig.

  8. Zum Schluss den Teig in die mit Butter ausgestrichene Form geben und eine in Aluminium verpackte Glücksmünze in dem Teig verstecken.

  9. Nun den Kuchen im vorgeheiztem Ofen für ca. 45 Minuten backen.

  10. Sobald der Kuchen fertig ist, musst du ihn komplett auskühlen lassen, bevor Du ihn verzieren kannst.

Viel Glück!

Published by

Lilli

Ich koche immer zu viel, kann ja sein, dass plötzlich noch 20 Gäste vorbeikommen. Ich rede viel zu schnell, (liegt am griechischen Temperament) und liebe es, Partys zu schmeißen. That's all. Ach so, Gilmore Girls addict, Coffe Lover und Bücherwurm. Und natürlich MAMA! Gebürtige Berlinerin, wohne aber in Griechenland. Das war's jetzt aber wirklich.