Hautpflege im Winter! 5 Tipps, wie Du auch im Winter eine strahlende Haut hast!


Sie juckt, sie spannt, sie wird rot. Im Winter wird unsere Haut wirklich strapaziert! Der ständige Wechsel von der warmen Heizungsluft an die kalte Luft draußen, tut unserer Haut überhaupt nicht gut! Aber mit nur ein paar Änderungen in Deiner Beautyroutine, kannst Du die nächste Schneeballschlacht mit strahlender Haut gewinnen!

1. Wechsel Deinen Gesichtsreiniger

Wenn Du Dir bis jetzt immer Dein Gesicht mit einem Reinigungsgel gewaschen hast, wechsel im Winter unbedingt zu einer Reinigungsmilch oder -creme. Viele Gesichtsgels, insbesondere solche für Hautunreinheiten haben Inhaltsstoffe, wie zu Alkohol, Benzoylperoxid und Salicylsäure, die Deine Haut noch mehr austrocknen.
Wähle einen Gesichtsreiniger der Glycerin, Bienenwachs oder jede Art von Öl enthält. SENSIFLUID Mizellare Reinigungsmilch von A-Derma

Das Gleiche gilt für deinen Körper. Wechsel auch hier zu einer Duschcreme um Deine Haut mit so viel Feuchtigkeit wie möglich zu verwöhnen. Ich liebe die cream care von Nivea, aber ich muss zugeben, dass ich seitdem ich Mama bin, alle Produkte von Nivea liebe. Ich weiß auch nicht warum, ich glaube aber, meine Mama hat die früher immer benutzt. Also muss ne Mama so riechen.

2. Investiere in ein Gesichtsspray

Oder wie echte Beautyblogger sagen würden: Investiere in in Facial Mist.
Kommt dir komplett überflüssig vor? Tja, ich war auch nicht davon überzeugt, bis ich es probiert habe. Gesichtssprays haben einen magischen Effekt auf die Haut. Sie sind mit pflegenden Inhaltsstoffen angereichert und schleusen Feuchtigkeit in die Haut ein, vermindern Spannungsgefühle, Rötungen und beruhigen Hautirritationen. Ein wahres Wundermittel. Dabei ist der Sprühnebel so fein, dass er sogar über dem Make-up aufgetragen werden kann. Einfach immer wenn Du das Gefühl hast, es spannt, aus etwa 30 Zentimeter Abstand zum Gesicht gleichmäßig aufsprühen und den sofort eintretenden entspannenden Effekt genießen!
Cactus Flower & Tibetan Ginseng Hydrating Mist Gesichtsspray von Kiehl’s

3. Peelen, peelen, peelen.

Wenn Du es nicht sowieso schon tust, fange jetzt unbedingt damit an, denn durch das Peeling befreist Du Deine Haut von abgestorbenen Hautzellen und bereitest sie optimal auf die Feuchtigkeitspflege vor. Ich mache mir immer selber ein Peeling aus Zucker und Öl. Dafür vermische ich braunen Zucker 1 zu 1 mit Öl, bis eine dicke Paste entsteht. Damit schrubbel ich mein gereinigtes Gesicht und den ganzen Körper ab. Du kannst aber natürlcih auch ein Peeling kaufen. Zum Beispiel das alverde Peeling Freude mit Bachblüten.

4. Body Butter anstatt Body Lotion

Die Bodylontion ist etwas wunderschönes, leichtes für den Sommer. Im Winter müssen wir die schweren Geschütze auffahren. Versorge Deine Haut mit der nötigen Feuchtigkeit in dem Du zur Body Butter wechselt. Zum Beispiel die Hipp Mamasanft Body Butter.

5. Pflege für den Kussmund
Es gibt nichts schlimmeres als raue Lippen oder sogar Herpes… Gerade für Mamis eine Katastrophe, weil wie will man denn dann sein Baby abknutschen??? Also Ladies, die Lippenpflege nicht vergessen! Rauen Lippen umgeht man am besten wenn man Lippenpflege benutzt, die pflanzliche Wachse und Öle beinhalten. Zum Beispiel der Lippenpflegestift von ajovita.

Published by

Lilli

Ich koche immer zu viel, kann ja sein, dass plötzlich noch 20 Gäste vorbeikommen. Ich rede viel zu schnell, (liegt am griechischen Temperament) und liebe es, Partys zu schmeißen. That's all. Ach so, Gilmore Girls addict, Coffe Lover und Bücherwurm. Und natürlich MAMA! Gebürtige Berlinerin, wohne aber in Griechenland. Das war's jetzt aber wirklich.