Gefüllte Zucchini an einem Ei-Zitronenschaum


Eine sommerliche Geschmacksexplosion!

Das ist mal ein fancy Titel für ein eigentlich relativ einfaches, aber superleckeres griechisches Sommeressen. Wenn Du schon mal in Griechenland warst, hast Du dieses Gericht vielleicht schon einmal probiert, kolokithakia gemista, gefüllte Zucchini. In vielen Tavernen werden sie allerdings mit Hackfleisch gefüllt. Ich kann dir aber garantieren, dass diese vegetarische Version besser schmeckt. Selbst meinem Mann, der alles mit Fleisch isst, mag sie lieber “Weise” wie man in Griechenland zu den fleischlosen Zucchini sagt. 

Für alle Veganer unter uns, ihr könnt anstatt dem Eischnee einfach nur Zitronensaft zum Schluss in den Topf geben. Das müsst ihr aber auf alle Fälle machen, das Gericht braucht die Säure für das perfekte Gleichgewicht. 

Zutaten: 

6 Runde Zucchini, es gehen auch die länglichen, dann müssen sie aber dick sein, damit man sie leicht aushöhlen kann. 

1 Zwiebel 

100 ml Olivenöl 

10 Löffel Reis – am besten den für Milchreis 

2 Kartoffeln 

3 Karotten 

1 Bund Dill 

1 Bund Minze 

1 Bund Petersilie 

Salz und Pfeffer 

Für den Zitronen-Einschaum 

 2 Eier 

Saft von 1 Zitrone 

Zubereitung: 

Die Zucchini abwaschen. 

Jetzt den Deckel abschneiden, also den oberen Teil. 

Die Zucchini aushöhlen. Das geht am besten mit einem Teelöffel. Mit dem Stiel des Teelöffels ganz vorsichtig die Ränder ablösen. Dann das Fruchtfleisch aus der Zucchini nehmen, klein hacken und in eine Schüssel geben. 

Den Boden der Zucchini mit einer Gabel einstechen, damit der Reis leichter kochen kann! 

Die Kräuter und Zwiebel abwaschen, klein hacken und zu der Zucchini in die Schüssel geben. 

Den Reis und das Olivenöl dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut umrühren. 

Die ausgehöhlten Zucchini mit der Reismischung füllen. Die Zucchini nicht randvoll füllen, damit der Reis genug Platz hat, wenn er aufgeht. 

Die Kartoffeln und Karotten waschen, schälen und in Stifte schneiden. 

Die Zucchini mit ihrem Deckel schließen und vorsichtig, mit der Öffnung nach oben in einen Topf geben. Die Kartoffeln und Karotten drumherum platzieren und eventuell die Zucchini damit stabilisieren. 

Den Topf mit Wasser füllen, sodass die Zucchini bis zum Deckel im Wasser sind. 

Deckel drauf und für 30 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen. 

Für den Zitronen – Eischaum 

Die Eier trennen. 

Das Eiweiß ganz steif schlagen. Das Eigelb und den Zitronensaft dazugeben und vorsichtig unterheben. 

Jetzt musst Du wirklich ganz, ganz vorsichtig sein. 

Du musst die Brühe von den den fertigen Zucchini, LÖFFELWEISE zu dem Eischnee geben. Wirklich fast die ganze Brühe Löffel für Löffel und dabei mit dem Mixer oder Schneebesen umrühren. Nur so stockt das Ei nicht. Es muss ganz langsam die Temperatur von der Brühe annehmen. 

Anmerkung: Viele vermischen den Zitronensaft noch mit einem Löffel Mehlstärke für ein noch cremigeres Ergebnis. Ich mach es mal so und mal so. Das Ergebnis auf dem Foto ist ohne Mehlstärke. 

Wenn Du fertig bist, den Eischnee in den Topf zu den Zucchini und Kartoffeln geben und einmal erhitzen, bis es Blub macht. Dabei nicht umrühren, sonder den Topf langsam hin und her schwenken. 

Megalecker und Ideal für den Sommer. 

P.S. Wenn mir etwas von der Füllung übrig bleibt, mach ich daraus immer Risotto. Einfach mit Wasser aufkochen. 

Published by

Lilli

Ich koche immer zu viel, kann ja sein, dass plötzlich noch 20 Gäste vorbeikommen. Ich rede viel zu schnell, (liegt am griechischen Temperament) und liebe es, Partys zu schmeißen. That's all. Ach so, Gilmore Girls addict, Coffe Lover und Bücherwurm. Und natürlich MAMA! Gebürtige Berlinerin, wohne aber in Griechenland. Das war's jetzt aber wirklich.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.